Suche
  • Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit
  • 24/7/365
Suche Menü

LKW – Rettung geprobt

Am heutigen Probenabend zum Thema „Technische Hilfeleistung – LKW-Rettung“ nahmen rund 30 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Geisingen so wie Kammeraden der Feuerwehr Immendingen und Tengen teil.

Nach einer theoretischen Einführung in die verschiedenen Führerhaustypen und deren Besonderheiten begann der praktische Teil der Übung: Mit Hilfe der Rettungsplattform sowie des Rettungssatzes mit Zubehör – beides Ausrüstungsgegenstände, die auf dem HLF verladen sind – wurden verschiedene Zugangsmöglichkeiten zum Patienten sowie Vorkehrungen für eine schonende, möglichst achsengerechte Rettung, geprobt.
Hierfür wurde ein ausgemustertes Führerhaus eines Sattelschleppers organisiert und auf realistische Höhe auf einem Anhänger montiert.
Wie wichtig derartige Schulungen sind, zeigt der steigende LKW-Verkehr, der nicht nur auf der Bundesautobahn 81 zu verzeichnen ist. Immer öfter werden die Feuerwehren zu LKW-Unfällen gerufen, die aufgrund der großen Arbeitshöhe eine Herausforderung darstellen.
Nach einer kurzen Nachbesprechung wurde der Übungsnachabend mit einem gemeinsamen Vesper abgerundet.

Die Feuerwehr Geisingen bedankt sich sehr herzlich bei der Firma Vöckt Transporte für die Bereitstellung der LKW Kabine, sowie bei der Firma Weber Hydraulik. Im Speziellen bei Herrn Rüdiger Knoll für die erneute, sehr interessante Ausbildung.

 

error: Schrieb doch einfach ne Mail